Rassebeschreibung: Charakter & Co

Ciobanesc Romanesc Carpatin

  Kurzportrait Ciobanesc Romanesc Carpatin

Der Ciobănesc Românesc Carpatin ist eine Hunderasse aus Rumänien, die von der FCI anerkannt ist. Sie gehört zu den rumänischen Hirtenhunden

Die Geschichte des Ciobanesc Romanesc Carpatin

Der Ciobanesc Romanesc Carpatin, kurz Carpathin, ist ein Hütehund, der seit Jahrhunderten von rumänischen Hirten zum Schutz ihrer Herden eingesetzt wird, aber auch als zuverlässiger Wachhund für Hab und Gut gilt. Die Rasse wurde ausschließlich wegen ihres Nutzens von Hirten gezüchtet und kam ursprünglich im Donauraum der Karpaten vor. Daher der Name Carpatin. Dieser Hund hieß einst Zavod. Heute kommt die Sorte hauptsächlich im Bistritzer Raum, in der Bukowina und in der Moldauebene vor. Äußerlich ähnelt der Carpatin vor allem seinen Verwandten benachbarter Länder wie dem Sarplaninac und dem kaukasischen Ovcharka. Allerdings ist er etwas leichter gebaut und sein Schädel ist schmaler. Im Gegensatz zum Rest des Körpers ist das Gesicht meist nur kurz behaart. Die ursprünglichen Standards wurden 1934 vom Nationalen Zoologischen Institut erstellt und später von der Rumänischen Zoologischen Gesellschaft aktualisiert. Im Jahr 2005 wurde die Rasse schließlich von der FCI vorläufig anerkannt.

Wie viel kostet es, dein Haustier zu versichern?
Ab sofort auch gesondert verfügbar. Sichern Sie Ihren Hund oder Ihre Katze gegen Kosten bei Operationen ab.
Tarif wählen

Die Rassemerkmale des Ciobanesc Romanesc Carpatin

Nach dem Standard sollten Männchen einen größeren und kräftigeren Körperbau haben als Weibchen. Carpatins gelten als ruhige Hunde, die von Natur aus sehr aufmerksam und mutig sind. Sein Charakter zeichnet sich durch eine angeborene und bedingungslose Hingabe an seine Herde und seinen Herrn aus. Es ist nicht nötig, diesem Hund die Fähigkeit beizubringen, sein Vieh, seine Menschen, und Häuser und Höfe zu bewachen.

NameCiobanesc Romanesc Carpatin
FCI Nr.350
HerkunftRumänien
GrößeRüden 65–73 cm; Hündinnen 59–67 cm
FarbenBlasses Falb mit schwarzer Wolkung in diversen Tönen

Charakter

Mutig
Wachsam
Treu

Verwendungen

Hütehund

Auffälligkeiten des Ciobanesc Romanesc Carpatin

Bisher sind nur wenige Vertreter dieser Rasse hierzulande anzutreffen. Daher ist nicht bekannt, ob dieser ursprüngliche Arbeitshund für das normale häusliche Leben geeignet ist. Wer sich für diese Rasse interessiert, sollte Erfahrung mit solch kraftvollen Schäferhunden haben.

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

FAQ

Warum sollte man seinen Hund versichern ?

Die Freude, Teil einer vierbeinigen Familie zu sein, ist groß. Leider sind Sie als Hundebesitzer einem gewissen Risiko ausgesetzt, zumindest wenn Sie nicht richtig versichert sind.

Ein Besuch beim Tierarzt kann sehr teuer werden. Durch Hunde verursachte Schäden bewegen sich oft im sechsstelligen Bereich (z. B. Unfälle, Personenschäden, Sachschäden). Um im Schadenfall nicht alle Kosten selbst tragen zu müssen, entscheiden sich viele Hundehalter dafür, ihren Hund zu versichern so funktioniert auch die Krankenversicherung, Haftpflichtversicherung für Personen. Sie können wählen, welche Kosten Ihre Hundeversicherung übernimmt.

Hundeversicherung entdecken

Welche Versicherung braucht man für ein Hund ?

Hundehalterhaftpflichtversicherung

Eine Hundehalterhaftpflichtversicherung ist nicht nur sehr empfehlenswert, sondern in einigen Bundesländern und bestimmten Hunderassen gesetzlich vorgeschrieben. Die Hundehalterhaftpflichtversicherung bietet zuverlässigen Schutz, da Hunde nicht der persönlichen Haftung für Schäden oder Unfälle unterliegen, die durch Hunde verursacht werden. Leider ist es nicht ungewöhnlich, dass Hunde teure Sach- und Personenschäden verursachen.

Hundekranken- oder OP-Versicherung

Viele Hundebesitzer entscheiden sich für eine Hundekrankenversicherung, damit sie nicht die vollen Kosten für tierärztliche Untersuchungen und Behandlungen tragen müssen. Bei Tierfritz können Sie aus verschiedenen Leistungspaketen wählen, um Ihre Hundeversicherung auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.

Hundeversicherung entdecken

Ist es Pflicht einen Hund zu versichern ?

Eine Hundehaftpflichtversicherung ist nicht nur sehr empfehlenswert, sondern in einigen Bundesländern und bestimmten Rassen auch gesetzlich vorgeschrieben. Hunde sind bei Schäden und Unfällen, die durch Hunde verursacht werden, in der Privathaftpflicht versichert, denn keine Hundehalterhaftpflichtversicherung bietet zuverlässigen Schutz. Leider ist es nicht ungewöhnlich, dass Hunde teure Sach- und Personenschäden verursachen.

Hundeversicherung entdecken

Wer haftet für den Hund ?

Generell sind Sie als Besitzer und Halter für die täglichen Risiken und Schäden verantwortlich, die Ihr Hund verursacht.

Haftungsfragen sind besonders wichtig, wenn Ihr Hund gelegentlich von einem Freund oder Bekannten wie einem Hundesitter oder Hundeausführer beaufsichtigt wird , tragen Sie bestimmte Risiken, da Sie im Falle eines Unfalls oder Schadens haftbar gemacht werden können.

Hundeversicherung entdecken

Was passiert wenn man keine Hundehalterhaftpflicht hat ?

Hundehalter sind gesetzlich verpflichtet, zur Verantwortung gezogen zu werden, doch ohne Versicherung droht ihnen im schlimmsten Fall ein Bußgeld in fünfstelliger Höhe.

Wird ein auffälliger Hund bei Behörden gemeldet, prüfen einige Bundesländer auch, ob der Hundehalter eine gültige Versicherung hat. Außerdem ist es immer ratsam, eine Hundehalterhaftpflichtversicherung abzuschließen, da Schäden, die durch Hunde verursacht werden, nicht von der Privathaftpflichtversicherung gedeckt sind. Häufig wird eine Hundeschul- und ähnliche Hundehalterhaftpflichtversicherung verlangt.

Hundeversicherung entdecken